• DE

KoPlan®

Das Beratungsinstrument "Kollegiale Planung" (KoPlan®) ist eine konsequente Weiterentwicklung der "Kollegialen Beratung und Supervision" (KoBeSu®). Es stellt aber, anders als die KoBeSu®, ein vollständiges Beratungsverfahren mit den drei Phasen Sekurität, Konfrontation und Entwicklung von Handlungsperspektiven dar. Der dritte Abschnitt ist hier das sinnstiftende Moment im Zentrum dieses Beratungsmodell. KoPlan® hebt sich von anderen Handlungsplanungsmodellen dadurch ab, dass der Gefahr einer simplifizierenden Lösungssuche auf Handlungsebene - etwa durch den undifferenzierten Blick auf problemkonstituierende Prämissen oder das Nicht-Erkennen utopischer Zielsetzungen - systematisch Rechnung getragen wird. Dadurch können Problemlösungen erster und zweiter Ordnung (vgl. Watzlawick 1973, Lösungen) mit diesem Beratungsmodell angegangen werden.

Projektplanung / Programmentwicklung in Kollegien

KoPlan® ist ein wirkungsmächtiges Beratungskonzept, das sowohl bei der supervisorischen Begleitung einzelner Klienten als auch bei der programmatischen Projektplanung zum Einsatz kommt.

Handlungsplanung im Beratungsgespräch